Kriminalstatistik für das Jahr 2018 vorgestellt – Weniger Wohnungseinbrüche aber sinkendes Sicherheitsgefühl

Innenminister Horst Seehofer hat (vor ein paar Tagen) die Kriminalstatistik für das Jahr 2018 vorgestellt. Auf den ersten Blick sehr erfreulich: Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist zurückgegangen auf rund 97.000 Fälle und damit seit Jahren das erste Mal wieder unter die Marke von 100.000 Einbrüchen gefallen. Allerdings konnten rund 82 Prozent der Einbrüche nicht aufgeklärt werden und man sollte auch nicht die etwa 85.000 erfassten Fälle von schwerem Diebstahl aus Boden-, Kellerräumen und Waschküchen vergessen. Es gibt also noch einiges zu tun bei der Abwehr der Einbrecher.

Diesen und weitere informative Beiträge hörst Du über den ganzen Tag verteilt auf laut.fm/radiosmirne. (weitere Empfangsmöglichkeiten)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: